Burg fördert die Forschung

Dass es sich bei Essig um ein sehr vielseitig verwendbares Produkt handelt, ist nichts Neues. Aber eine sehr besondere Anwendungsmöglichkeit von Essig wurde erst vor kurzem bekannt. Es ist nämlich möglich, mit Hilfe von Naturessig auf einfache Art und Weise ein Vorstadium von Gebärmutterhalskrebs zu entdecken. Eine wichtige medizinische Verwendungsmöglichkeit von Essig, die für den weltweiten Kampf gegen Gebärmutterhalskrebs von Bedeutung ist.

Burg fördert die Forschung

Dass es sich bei Essig um ein sehr vielseitig verwendbares Produkt handelt, ist nichts Neues. Aber eine sehr besondere Anwendungsmöglichkeit von Essig wurde erst vor kurzem bekannt. Es ist nämlich möglich, mit Hilfe von Naturessig auf einfache Art und Weise ein Vorstadium von Gebärmutterhalskrebs zu entdecken. Eine wichtige medizinische Verwendungsmöglichkeit von Essig, die für den weltweiten Kampf gegen Gebärmutterhalskrebs von Bedeutung ist.

Die in den Niederlanden gegründete Female Cancer Foundation setzt sich bereits seit Februar 2006 für die Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs bei Frauen in aller Welt ein. Essig sorgt nicht nur für eine unproblematische Diagnose, auch die Behandlung ist recht einfach. Diagnose und Behandlung können gleichzeitig stattfinden. Dieses „See & Treat“-Verfahren ist laut der Weltgesundheitsorganisation die effektivste Methode zur Prävention von Gebärmutterhalskrebs.

„Das Mittel gegen Gebärmutterhalskrebs steht im Küchenschrank“

Mit diesem Slogan macht die Female Cancer Foundation deutlich, dass die Bekämpfung von Gebärmutterhalskrebs für jede Frau weltweit in greifbarer Nähe liegt. Es ist keine teure medikamentöse Behandlung, sondern die einfache „See & Treat“-Methode, die Leben retten kann. Fantastisch, dass dies mit Essig möglich ist.

Entwicklungsländer profitieren von günstiger Behandlung

Die Female Cancer Foundation ist in Entwicklungsländern aktiv, in denen der Großteil der Gebärmutterhalskrebspatientinnen lebt. Dort ist diese Krebsform die Haupttodesursache unter den Frauen. Oftmals betrifft es junge Mütter, die für ihre Familien unverzichtbar sind und den Lebensunterhalt bestreiten. Wenn diese Frauen sterben, hat das schwerwiegende Folgen für ihre Familien.

Female Cancer Foundation

Der Ursprung der Female Cancer Foundation liegt im Universitätsklinikum Leiden (Leids Universitair Medisch Centrum/LUMC). Am Anfang stand die Zusammenarbeit verschiedener Abteilungen unter der Leitung des gynäkologischen Onkologen Prof. Dr. Lex Peters. Seit 2006 ist die Female Cancer Foundation eine selbstständige Stiftung, die sich auf die Erforschung von Gebärmutterhalskrebs und Präventionsmöglichkeiten sowie auf die Aufklärung über Krankheit und Vorsorge konzentriert.Als wichtiger Essigproduzent engagiert sich Burg Group natürlich für die Aktivitäten der Female Cancer Foundation. Wir unterstützen die Arbeit dieser Stiftung von ganzem Herzen.